Große Gredl-Radweg-Rundtour

Auf der ehemaligen Bahntrasse geht es nach Hilpoltstein und über das Main-Donau-Kanalufer zurück Richtung Greding

Greding – Großhöbing – Thalmässing – Heideck – Hilpoltstein – Meckenhausen – Obermässing – Greding

Highlights

Museum Fundreich Thalmässing, Europäische Wasserscheide, Altstadt von Heideck mit Fachwerkhäusern,
Burgstadt Hilpoltstein, Rothsee – Seezentrum Heuberg, Burgruine Hofberg

Einkehrmöglichkeiten

u.a. Thalmässing, Seiboldsmühle, Heideck, Fuchsmühle und Hilpoltstein

Wegbeschreibung

Von Greding aus führt der Gredl-Radweg entlang der ehemaligen Trasse der Gredl-Bahn bis Hilpoltstein.
Wer sich eine kleine Auszeit gönnen möchte, macht einen Abstecher zum nur 1,5 km entfernten Rothsee, der
Gelegenheit zum Baden oder Wassersport bietet. Am Ufer des Main-Donau-Kanals treten die Radler anschließend, vorbei an Auhof, den Rückweg an. Bei Rumleshof verlassen sie den Kanal und fahren über Meckenhausen nach Obermässing, dessen Wahrzeichen die Burgruine Hofberg ist. Nach Untermässing gelangen sie in Großhöbing wieder auf den Gredl-Radweg, dem sie zurück zum Ausgangspunkt folgen.

Fahrzeit: ca. 4,5 Stunden
Kategorie: Freizeitradler, E-Bike
Wegbeschaffenheit: größtenteils asphaltierter Radweg

Radeln in Greding

Parkplatz

Altstadtparkplatz beim Hallenbad

Am Hallenbad

91171 Greding

08463 904-20 Karte

Info-Adresse

Stadt Greding, Tourist-Information

Marktplatz 8

91171 Greding

08463 90420 E-Mail Karte

Partner

Logo Naturpark AltmühltalLogo Altmühl-JuraLogo ServiceQualität DeutschlandLogo DQS Holding GmbH