Heimatgeschichtlicher Vortrag von Dr. Josef Seger

Der Bauernkrieg im Hochstift Eichstätt

Datum: 19.10.22

Zeit: 19:00 Uhr

19:00 Uhr
Einlass ca. 18.30 Uhr
Bildquelle: Staatsarchiv Nürnberg, B 512/1, Karte Amt um Stauf, 1537 (Auszug)

Anno 2025 jährt sich der deutsche Bauernkrieg zum 500. Mal. Leider sind jene Geschehnisse nicht so fest im kollektiven Gedächtnis verankert wie man es erwarten möchte. So ist der Aufstand auch in unserer Region fast in Vergessenheit geraten, obwohl die Gegend um Greding direkt involviert war: Der Obermässinger Hofberg und die Stadt Greding spielten als Kriegskanzleien des so genannten Mässinger Haufen“ eine Hauptrolle im Zuge der Bauernaufstände im ehemaligen Hochstift Eichstätt. Aus diesem Grund arbeitet die „Initiative 1525“ daran, an die damaligen Ereignisse nachhaltig zu erinnern. Hierzu sind vielfältige Aktionen geplant. Dr. Josef Seger hat die Bauernaufstände von 1525 im Hochstift Eichstätt intensiv erforscht. Segers Vortrag, der auf seiner versierten Dissertation aus dem Jahr 1997
beruht, befasst sich u. a. mit den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen
des Bauernkrieges in unserer Region und erörtert diverse Ursachen der Unruhen. Im Zentrum des Vortrags stehen der Aufstand des „Mässinger Haufen“, dessen Niederschlagung und die Folgen für die geschlagenen Bauern.

Info: 08463 904-60 www.maessinger-haufen.de

Eintrittspreise

Eintritt frei
Anmeldung ist erforderlich!
Reservierung unter Tel. 08463/904-60 oder per Mail: museum@greding.de

Partner

Logo Naturpark AltmühltalLogo Altmühl-JuraLogo ServiceQualität DeutschlandLogo DQS Holding GmbH

Gredinger Volksfest 2022