Ehemaliges Fürstbischöfliches Forsthaus

Ein barockes Forsthaus!

Öffnungszeiten: geschlossen, öffnet um 08:00 Uhr

Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr

Zugänglich (ohne touristischen Hintergrund) zu den üblichen Öffnungszeiten

Ehemaliges Jägerhaus

Das im Volksmund "Jägerhaus" genannte Gebäude wurde 1741 als fürstbischöfliches Forsthaus erbaut und weist in seinem Baustil durch das abgesetzte Walmdach und seine vorzüglichen Proportionen auf Gabriel de Gabrieli, den aus Graubünden stammenden Hofarchitekten der Fürstbischöfe zu Eichstätt, hin. Über dem vorderen Eingang ist das Wappen des zur Erbauungszeit regierenden Fürstbischofs, Johann Anton II. Freiherr von Freiberg (1736 - 1757), zu sehen. Das Gebäude wird heute von der Raiffeisenbank Greding-Thalmässing als Geschäftsraum genutzt.

Lage

Gredinger Altstadt, Stadtmitte, Marktplatz, Bushaltestelle direkt am Marktplatz


Zeige in Karte

Parkmöglichkeit für PKW und Busse (200 m)

Altstadtparkplatz beim Hallenbad

Am Hallenbad

91171 Greding

08463 904-20 Karte

Nächster Bahnhof (8 km)

Regionalbahnhof Kinding/Altmühltal

85125 Kinding

01805 996633 Website Karte

Raiffeisenbank Greding-Thalmässing e.G.

Marktplatz 9

91171 Greding

Info-Adresse

Stadt Greding, Tourist-Information

Marktplatz 8

91171 Greding

08463 90420 E-Mail

Partner