Caritas-Seniorenheim St. Magdalena

Das Haus dient bereits seit Jahrhunderten sozialen Zwecken. Der älteste Teil des Gebäudes ist bereits 1422 urkundlich erwähnt. Seit 1860 sind dort Mallersdorfer Schwestern tätig. 1966 hat der Caritasverband Eichstätt die Trägerschaft übernommen, 1968 ein neues Altenheim gebaut und dieses 1985 erweitert.

Das Heim bietet 91 Bewohnerinnen und Bewohnern in 71 Einzelzimmern und 10 Doppelzimmern Platz.

Lage

Vom Seniorenheim am Waldrand aus hat man einen schönen Blick über die Stadt Greding. Die Parkanlage von St. Magdalena mit behindertengerechten Wegen, Wasserbiotop und schattigen Ruheplätzen lädt zum Sitzen im Freien ein.

Partner

Bundestagswahl 2021