Logo Greding (Printversion)

Stadtsanierung / Städtebauförderung

Für die Altstadt von Greding wurde 1978 die Stadtsanierung eingeleitet. Das Sanierungsgebiet wurde mit Satzung aus dem Jahr 1986 förmlich festgesetzt. Im Rahmen der Stadtsanierung wurden bisher Investitionsmaßnahmen mit Kosten von annähernd 10 Millionen DM durchgeführt. Hierzu wurden erhebliche Zuwendungen aus dem Städtebauförderungsprogramm gewährt. Zur Sanierung der Altstadt hat die Stadt Greding bedeutende Bauvorhaben sowie Ordnungsmaßnahmen, insbesondere zur Verbesserung von öffentlichen Verkehrsflächen und Grünanlagen, realisiert.
Die Sanierung von Privatgebäuden kann grundsätzlich im Städtebauförderungsprogramm berücksichtigt werden. Einzelne Maßnahmen wurden auch bereits mit staatlichen Zuwendungen gefördert. Die beabsichtigten Vorhaben sind mit der Stadt Greding sowie der Regierung von Mittelfranken abzustimmen. Die Höhe der Förderung richtet sich nach der städtebaulichen Bedeutung sowie dem zu erwartenden Aufwand unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit der Maßnahme.

Die Sachbearbeitung für die Stadtsanierung/Städtebauförderung erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen Bauamt, Kämmerei und Hauptverwaltung.

Zuständige Mitarbeiter

Michael Pfeiffer
Loading...